Wednesday, May 28, 2014

Regenmantel/Raincoat "Luxurious Flowers" Ottobre Woman 5/2012/19

(scroll down for English...)

Hallo liebe MMMler,

heute wollte ich gar nicht mitmachen beim Me-Me-Mittwoch, ich trug an Selbstgemachtem nur meine Miette (wie eigentlich immer, eine geniale Idee, graue Wolle zu verstricken!).



Dann aber ging es nach draußen und ich warf wie eigentlich immer seit letztem Herbst meinen selbstgenähten Regenmantel über... halt... da war doch was... selbstgenäht!

Also präsentiere ich, acht Monate nach Vollendung, endlich meinen Regenmantel nach Ottobre 5/2012/19 (Winterjacke "Luxurious Flowers"). Die Bilder sind z.T. von heute und z.T. vom letzten Jahr.



Der Mantel war echtes Bedarfsnähen, ich hatte mir seit Jahren mit einem grottenhässlichen Regenteil vom Lebensmitteldiscounter beholfen und als der Reißverschluss kaputtging nahm ich das als Zeichen...

Die Materialien (beschichteter Nylon, aufbügelbares Abdichtungstape, reflektierender Keder) bestellte ich bei extremtextil. Das war meine zweite Bestellung dort und ich bin sehr zufrieden. Es gibt zwar keine hübschen beschichteten Designerstoffe (mit denen ich auch kurz geliebäugelt hatte, aber: zu teuer und zu bunt für ein Basisteil), jedoch eine große Auswahl Funktionsstoff und Zubehör zu vernünftigen Preisen. Zum Reißverschluss muss ich anmerken, dass ich ein schicken Teil aus antikisiertem Metall gewählt habe, was ein Fehler war. Metall ist zu schwer für so einen Nylonmantel mit dünnem Baumwollfutter, ich hätte Plastik nehmen sollen.



Zum Schnitt kann ich nur sagen: Vorsicht vor der Kapuze. So lang und spitz dass Schneewittchens Zwerge neidisch würden und der arglose Träger im aufgesetzten Zustand nichts sieht. Vorne sind die Ende übereinander gekreuzt was bei entsprechendem Stoff und Futter hübsch aussehen mag, aber auch nicht wirklich praktisch ist. Trotzdem ich die Kapuze verkleinert habe, ist sie dadurch so weit, dass sie Wind oder Radfahren nicht stand hält. Hätte ich das gewusst, hätte ich eine elastische Kordel eingenäht, jetzt glaube ich aber nicht, dass ich alles noch mal aufmache. Vermutlich habe ich mir einfach ein blödes Schnittmuster ausgesucht.

(Selbstentworfene Innentasche)

Den Saum könnte ich noch mal absteppen, bisher ist er nur mit dem Futter verstürzt. Abgesehen davon finde ich den Mantel aber sehr hübsch und da ich meinen Kleidern eine treue Seele bin werde ich ihn bestimmt 20 Jahre lang tragen.

Die anderen Me-Made-Trägerinnen könnt Ihr hier bewundern.

Näht schön!

***************************************************

Hiya!

A few years ago, it may have been after the huge success that were my unexciting brown linen skirt and my boring gray wool skirt, both of which I wore to death, I decided to sew what's practical for me. (When I don't want practical I sew pink! and! colorful! for DD, highly recommended :-) )

That includes not sewing what I can but have enough of, or where my fancy takes me, but filling the holes in my closet.



I did have a raincoat. Which was cheap, ugly, unflattering. When the zip broke it was the last straw and I decided to make another one. I researched pretty laminated cottons (sigh) but couldn't justify spending that kind of money just on the fabric. And who am I fooling, I'm much more of a solid-color person, except maybe in summer when my love of patterned skirts runs wild. And this is a raincoat.



When making DD's raincoat (still unblogged, what a shame) I ordered sealing tape, reflective tape and other notions at extremtextil which I highly recommend. They have all sorts of functional fabrics and materials for making outdoor/sports clothing, backpacks, tents, what-have-you. At moderate prices.

So I ordered a waterproof, breathable nylon in a pretty rust color, reflectice piping and seam sealing tape. For the lining I used a dotted cotton in the front/back/hood and slippery rayon lining in the sleeves. Sadly, I bought a regular (metal) zipper which is really too heavy for this material and drags a bit alough it's pretty. On DD's coat I used a heavy duty plastic zip which was a much better idea.

(self-drafted pocket inside)

The pattern is Ottobre 5/2012/19 (winter coat "Luxurious Flowers") which I mainly used because I had a deadline (travel) coming up and wanted to get going instead of searching my 101 pattern magazines. I'm not sure the asymmetrical shape is so great, and I have to issue a warning: the hood as is is huge. It hid half my face and had a longer tip that snow white's dwarves. It was strange, unpractical and unflatterin. Although Ottobre recommends this pattern „also“ for outdoor/functional fabrics there was nothing functional about the hood.

I redrafted it which is okay. It doesn't fix the basic shape which means the end of the hood cross in the front and fall apart when you open the coat which shows rather more of the lining than I find pretty. Also, this construction makes the hood a bit loose. When it rains and there's a wind or I'm riding my bike the hood won't stay on. I should have added rivets and a drawstring (like in DD's raincoat – this makes me realize what a well-thought out pattern THAT was – also Ottobre, by the way).


Last of all, I should have added a seam at the hem instead of just bagging the lining. It balloons a bit. I may go back and fix that; I doubt I'll fix any of my other complaints.

All that said, I love my raincoat! It's a shape and color I love, it's comfy, I think it's flattering and I plan on wearing this for 20 years at least!

See more German participants in Me-Made Wednesday here.

Happy sewing!

13 comments:

  1. Ganz toll, so ein schönes Rot. Super verarbeitet. Da macht es doch Spaß im Regen. Ich hab für mich auch noch keine schöne Regenjacke entdeckt. Aber an so was traue ich mich nicht ran.
    LG Anke

    ReplyDelete
  2. What an awesome make! You should be so proud of this. It looks like difficult sewing, but so practical.

    ReplyDelete
  3. Der Mantel ist sehr schick und hebt sich deutlich ab, von den Standardregenmänteln, die es sonst so gibt. Das Kapuzenproblem kenne ich auch bei gekauften Sachen. Es würde sich mal lohnen, eine vernünftige, radfahrtaugliche Kapuze zu konstruieren.
    LG
    Susanne

    ReplyDelete
  4. I love this coat! It looks wonderful :)

    ReplyDelete
  5. Ich finde den Mantel sehr schick, ganz egal wie viele kleine vielleicht nicht ganz so perfekte Kleinigkeiten du aufzählen magst. Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  6. Wow ... ist der aber hübsch ... nen roten Mantel mag ich auch haben wollen ;0) !!

    Liebgruß Doreen

    ReplyDelete
  7. Very cute. Love the the lining!

    ReplyDelete
  8. Toll-so einen schicken Regenmantel kann man nicht kaufen.
    LG von Susanne

    ReplyDelete
  9. Your coat looks terrific. I love the colour, the polka dot lining and the inner pocket. How annoying about the hood. I have only made one Ottobre pattern with a hood, but it was quite a weird and impractical hood. I wish you no rain at all on your travels though!

    ReplyDelete
  10. Wow, der Mantel ist große Klasse. Der könnte mir auch gefallen! Der Mantel hat eine tolle Länge, auch die etwas längeren Ärmel finde ich klasse. Ich bin ewig auf der Suche nach einem Regenmantel - selber nähen wäre mal eine Idee ;-)
    Liebe Grüße, Sandra

    ReplyDelete
  11. Wow, this is wonderful! I really liked this coat from the magazine, but haven't seen anybody make it that I can think of. The asymmetry makes for a very fun raincoat.

    ReplyDelete
  12. Toll ist sie deine Regenjacke!!! Sag, hast du das Schnittmuster verlängert? Die Länge vom Matel genommen? Sie sieht so lang bei dir aus. Ich möchte sie auch nähen habe aber Angst, dass sie zu kurz ist.

    ReplyDelete
  13. As usual I am searching some useful information, immediately I found this post and gain some useful information, great work such a great brain to use.
    womens raincoats

    ReplyDelete

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin